Teilnahme

Wer kann am RECORD-Programm teilnehmen?

Das RECORD-Programm begrüßt Ärzte aus den Bereichen Nephrologie, pädiatrische Nephrologie, Genetik, Pathologie und Psychosomatik des Universitätsklinikums Erlangen, des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf sowie des Universitätsklinikums Köln. Wichtig ist der Bezug des Projekts zum dem Thema der seltenen Nierenerkrankungen. Für die Durchführung des Forschungsprojekts erhält der Teilnehmer eine geschützte Forschungszeit von 6 Monaten Vollzeit oder 12 Monaten 50% für eine Gesamtprogrammdauer von 12 Monaten.

Begleitendes Mentoring

Die Teilnehmer werden von zwei verschiedenen Mentoren oder Gruppenleitern aus den Grundlagenwissenschaften der jeweiligen Disziplinen sowie einem klinischen Mentor in den Bereichen pädiatrische oder adulte Nephrologie betreut. Während der Förderung im Rahmen des RECORD-Programms sollen mindestens zwei Treffen mit den Mentoren stattfinden.

Teilnahme am Clinician Scientist Programm

Alle Teilnehmer nehmen an den strukturierten Modulen der lokalen Clinician Scientist Programme teil, die darauf abzielen, junge Kliniker in die akademische Arbeit einzuführen. Begleitet werden die RECORD-Teilnehmer hierbei von den klinischen Wissenschaftler-Modulen des interdisziplinären Zentrums für klinische Forschung (IZKF) Erlangen. Die Teilnehmer aus Köln werden vom Kölner Clinician Scientist Program (CCSP), Teilnehmer aus Hamburg vom Clinical Scientist Programm des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf betreut.